...lehrenAusgezeichnet

„Unterstützende Faktoren für einen gelungenen Berufseinstieg in der Logopädie“

27. Juli 2018

Wer: Christina Osen, Absolventin des Bachelorstudiengangs Interprofessionelle Gesundheitsversorgung der Medizinischen Fakultät Heidelberg –

Was: Stipendium für herausragenden Beitrag, dotiert mit 450 Euro beim „10th European Congress of Speech and Language Therapy“ in Lissabon. Christina Osen setzte sich mit ihrer Bachelorarbeit gegen mehrere Bewerbungen von hauptsächlich Masterstudierenden und Doktoranden durch und erhielt eines der drei Stipendien.

Wofür: In ihrer Bachelorarbeit „Unterstützende Faktoren für einen gelungenen Berufseinstieg in der Logopädie“ erkundete die Preisträgerin nicht nur, mit welcher Motivation junge Menschen den Beruf der Logopädin/des Logopäden ergreifen, sondern konnte auch aufzeigen, was Berufsanfänger im Beruf hält. Neben der Anerkennung der professionellen Rolle im Rahmen von komplexen Versorgungskontexten zählen hierzu auch Rahmenbedingungen, die ein wissenschaftliches Arbeiten ermöglichen. Eine evidenzbasierte Praxis führt somit nicht nur zu einer besseren Versorgungqualität, sondern auch zu einer Fachkräftebindung. Den Beirat überzeugten die Ergebnisse, die dazu dienen können, Logopädinnen im Beruf zu halten und dem Fachkräftemangel entgegen zu wirken.

Vielleicht interessiert Sie auch