das gibt es nur onlineUnser Klinikum

Spende für die Seelsorge der Kinderklinik – anstatt eigener Geschenke

21. Juni 2018

Prof. Dr. Georg Hoffmann, geschäftsführende Direktor der Kinderklinik, sammelte anlässlich seines 60. Geburtstages 10.000 Euro

Anlässlich seines 60. Geburtstages sammelte der geschäftsführende Direktor der Kinderklinik, Prof. Dr. Georg Hoffmann (2. v. r.) gemeinsam mit den Rotariern Heidelberg-Schloss eine Spende über 10.000 Euro ein. Diese überreichte er der Evangelischen Kirche in Heidelberg für ihre Seelsorge in der Kinderklinik. Stellvertretend für den Rotaryclub waren Michael Byczkowski und Wolfgang Kemna bei der Überreichung anwesend.

„Als Kinder- und Jugendarzt erlebe ich oft, wie ein seelsorgerischer Beistand im Klinikalltag von erkrankten Kindern und deren Familien als besonders hilfreich und tröstend erlebt wird“, erläutert Hoffmann sein Engagement. „Es war mir daher ein Herzenswunsch, aus Anlass meines Geburtstages anstelle von Geschenken, um Spenden zugunsten dieses segensreichen Angebots der Kirche zu bitten“, so der Direktor der Kinderklinik. Mehr lesen…

das gibt es nur onlineUnser Klinikum

Mut, Freude und Normalität im Klinikalltag

21. Juni 2018

Die Kinder-und Jugendbücherei in der Kinderklinik feierte ihr 35-jähriges Jubiläum

Die Kinder-und Jugendbücherei in der Kinderklinik des Universitätsklinikums Heidelberg feierte im Juni ihr 35-jähriges Bestehen. Die Einrichtung versorgt kranke Kinder und ihre Eltern während des Aufenthalts im Krankenhaus mit Bilderbüchern, Vorlesegeschichten, Sachbüchern, Romanen, CDs und DVDs. Christiane de la Camp-Weisser ist Vorsitzende des Vereins Kinder- und Jugendbücherei: „Unsere Bücher sollen kranken Kindern in ihrem Klinikalltag Mut machen, sie ablenken und ein wenig Normalität in die fremde Umgebung bringen.“ Genau wie ihre zwanzig Mitarbeiterinnen arbeitet sie ehrenamtlich. Finanziert wird die Bücherei ausschließlich durch Spenden.

Kinder, die mobil sind und laufen können, finden in dem wunderschönen Bibliotheksraum gegenüber der Ambulanz ein Lese-, Hör- und Filmangebot von ca. 7.500 Medien. Aktuelle Neuerscheinungen finden sich genauso wie Klassiker der Kinderliteratur. Der fremdsprachliche Bereich umfasst inzwischen viele neue Angebote, um auch erkrankte Flüchtlingskinder anzusprechen. Kinder, die ihre Station nicht verlassen können, werden regelmäßig von Mitarbeiterinnen mit einem Bücherwagen besucht und können sich so ihr Lieblingsbuch direkt am Krankenbett aussuchen. Mehr lesen…

...bilden aus...pflegenBildergalerienTopthemaWir...

Vielfältig, abwechslungsreich, spannend

15. Juni 2018

Beim Pflege-Schülertag in der Medizinischen Klinik erhielten die Auszubildenden umfassenden Einblick in die verschiedenen Fachgebiete der Inneren Medizin

Wie sieht ein Bettenplatz auf der gastroenterologischen Intensivstation aus? Wie führt man eine Blutentnahme durch und wie legt man ein EKG an? Und welche unterschiedlichen Arten der Wundversorgung gibt es? Für ca. 65 Auszubildende der Gesundheits- und Krankenpflege der Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg gab es beim 2. Schülertag in der Medizinischen Klinik viel zu sehen und auszuprobieren. Die Klinik, in der 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich knapp 14.000 Patienten stationär und 55.000 Patienten ambulant versorgen, vereinigt von der Allgemeinmedizin über die Onkologie bis hin zur Sportmedizin alle Fachgebiete der Inneren Medizin. Mehr lesen…

Arbeiten und LebenBildergaleriendas gibt es nur onlineUnser Klinikum

Schwitzend der Ziellinie entgegen

8. Juni 2018

140 Läuferinnen und Läufer aus dem Klinikum beim BASF-Firmencup auf der legendären Grand-Prix-Strecke am Hockenheimring am Start

Wo normalerweise Formel 1- und DTM-Rennen stattfinden und tausende von Motorsportfans ihren Idolen zujubeln, schwitzten sich am 6. Juni 16.500 Läuferinnen und Läufer aus mehr als 800 Unternehmen der Metropolregion Rhein-Neckar der Ziellinie entgegen. Mit dabei waren auch 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Universitätsklinikums Heidelberg – und das überaus erfolgreich:

Schnellste Frau unter den Klinikums-Läuferinnen war Dorothea Weber, die damit den elften Platz in der Frauenwertung belegte. Dr. Lorenz Hotz schaffte es als „schnellster Mann des Klinikums“ auf Rang 13 in der Gesamtwertung. Sogar zwei Medaillenränge gab es: Jutta Krebs-Haupenthal wurde 2. Beim Inlinecup und Francesca Profit schaffte es in der Teamcaptainwertung (ebenfalls Skaten) ebenfalls auf Platz 2.

Im Vordergrund standen aber der Spaß und die Freude am gemeinsamen Event. Das Klinikum übernahm die Startgebühr und jeder Teilnehmer bekam ein Klinik-Shirt. Die Organisatoren von „Fit im Klinikum“ sorgten außerdem für die Verpflegung während des Laufes und verteilten bei 30 Grad Lufttemperatur und schwül-warmem Sommerwetter Wasser und Bananen an die Klinikums-Läufer. Mehr lesen…

...pflegendas gibt es nur onlineVideosWir...

„Lernen um zu pflegen, für jeden Augenblick“

17. Mai 2018

Auszubildende der Pflegeberufe präsentieren ergreifenden Song in der Heidelberger Hauptstraße

„Tag der Pflegenden“, organisiert von der Akademie für Gesundheitsberufe AfG Heidelberg am 15. Mai 2018: Einer der Höhepunkte war ein Flashmob in der Heidelberger Hauptstraße. Mit einem ergreifenden Lied über die Pflege und einer weiteren Minute Applaus für die Aktion „1min.care“ konnte die Pflege ein weit sicht- und hörbares Zeichen setzen.

Neben den fachlichen Inhalten an dem Tag, der bereits am frühen Morgen in der Medizinischen Klinik begann, galt es, die Pflege in einem positiven Kontext darzustellen, zu stärken und zu feiern, denn: Pflege ist ein toller Beruf, auf den man stolz sein kann!

...pflegenBildergaleriendas gibt es nur onlineVideosWir...

Ein klares Zeichen für die Pflege

16. Mai 2018

Akademie für Gesundheitsberufe Heidelberg feiert den „Tag der Pflegenden“ mit viel Kreativität und Liebe zum Beruf

Pflege braucht Anerkennung, Aufmerksamkeit und Wertschätzung. Pflege muss aber auch selbstbewusst und professionell auftreten und das eigene Handeln immer wieder selbst reflektieren. Geeignetes Ventil dazu ist die Sprache: Was eine bewusste Ausdrucksweise im pflegerischen Berufsalltag alles bewirken kann – bei den Pflegenden selbst, bei Kollegen und Patienten – war Thema beim „Tag der Pflegenden“ am 15. Mai in Heidelberg. Veranstaltet wurde der Tag von der Akademie für Gesundheitsberufe (AfG) Heidelberg – der Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte des Universitätsklinikums Heidelberg – und zwar bereits zum insgesamt fünften Mal. Neben den fachlichen Inhalten galt es, die Pflege in einem positiven Kontext darzustellen, zu stärken und zu feiern, denn: Pflege ist ein toller Beruf, auf den man stolz sein kann! Mehr lesen…

...pflegendas gibt es nur onlineVideosWir...

„1min.care“

16. Mai 2018

Eine Minute Applaus für die Pflege

Eine Minute Solidarität, Zusammenhalt, Aufmerksamkeit, Anerkennung und Wertschätzung für die Pflege – das ist das Ziel der Challenge „1min.care – eine Minute Applaus für die Pflege.“ Am „Tag der Pflegenden“ zeigten 170 Auszubildende verschiedener Gesundheitsfachberufe und ihre Dozentinnen und Dozenten, wie laut Pflege sein kann. Für eine Minute brachten sie den Hörsaal der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg zum Kochen. Organisiert wurde der Tag von der Akademie für Gesundheitsberufe AfG Heidelberg, der Aus-, Fort- und Weiterbildungsstätte des Universitätsklinikums Heidelberg.

Ziel der Aktion „1min.care – eine Minute Applaus für die Pflege“ ist es, insgesamt 24 Stunden Applaus für die Pflege zu sammeln. Frei nach dem Motto: 24 Stunden Applaus für die Pflegenden, die den Menschen in diesem Land 24 Stunden am Tag zur Verfügung stehen. Initiatorin ist die Sprachkompetenztrainerin Sandra Mantz von der Sprachgut Akademie.

Zur Aktion >> https://1min.care/

 

 

TopthemaUnser Klinikum

Endspurt für den Neubau der Chirurgischen Klinik

16. Mai 2018

Mitte 2019 soll der Klinikbetrieb starten

Die Baufortschritte sind schon lange nicht mehr zu übersehen. Im Frühjahr 2019 soll der Neubau der Chirurgischen Klinik mit rund 21.000 Quadratmetern Nutzfläche fertig sein. Das Gebäude wird dann die Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie, Herzchirurgie, Gefäßchirurgie, Urologie, Anästhesiologie und Radiologie des Universitätsklinikums Heidelberg beherbergen. Der Klinikbetrieb soll Mitte 2019 starten.

Mit rund 175 Millionen Euro Gesamtbaukosten ist die neue Chirurgie, gelegen zwischen Medizinischer Klinik und Frauen- und Hautklinik, derzeit die größte Baumaßnahme – sowohl des Landes Baden-Württemberg als auch des Universitätsklinikums, das über die Hälfte der Baukosten trägt.

Von zentraler Bedeutung für das Gesamtklinikum ist die Hubschrauberlandeplattform auf dem Dach. Sie gewährleistet, dass Schwerstverletzte und andere kritisch kranke Patienten schnellstmöglich und ohne Zeitverlust zu ihrem Bestimmungsort innerhalb des Klinikrings gebracht werden können. Eine gemeinsame Notfallzufahrt von Medizinischer Klinik und Chirurgie wurde bereits im August 2014 fertig gestellt. Für Forschung und Lehre stehen auf rund 900 Quadratmetern Fläche ein neuer Hörsaal mit 196 Plätzen sowie sieben Seminarräume zur Verfügung. Mehr lesen…

Arbeiten und LebenTopthema

Wie sieht der Campus im Jahr 2050 aus?

16. Mai 2018

Masterplanverfahren „Im Neuenheimer Feld“ nimmt Fahrt auf

Wir schreiben das Jahr 2050. Das Neuenheimer Feld hat sich in den letzten 30 Jahren zum größten biomedizinischen Wissenschaftsstandort in Europa entwickelt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Universitätsklinikum, dem Deutschen Krebsforschungszentrum und der anderen wissenschaftlichen Institute schweben mit einer Hochbahn zu ihrem Arbeitsplatz. Direkte Fuß- und Radwegeverbindung über die Bahngleise und den Neckar, Park&Ride-Parkplätze an den Stadtgrenzen und ein PKW-Tunnel unter dem Neckar sorgen dafür, dass alle Menschen entspannt, ohne Stress und vor allem ohne Stau an ihre Arbeitsplätze gelangen.

So wie in unserer Zukunftsvision könnte es irgendwann einmal aussehen, das Neuenheimer Feld. Ein wichtiger Schritt für die Planung der Zukunft der Wissenschaftsstadt Heidelberg ist das Masterplanverfahren, das im letzten Jahr von der Stadt Heidelberg, der Universität Heidelberg und dem Land Baden-Württemberg ins Leben gerufen wurde. Gemeinsam mit den ansässigen Instituten sowie Bürgervereinen, Landwirten, Umweltverbänden und Anwohnern soll ein Konzept zur Entwicklung des Areals entwickelt werden. Mehr lesen…

...pflegenWir...

Den Pflegeberuf fit für die Zukunft machen

16. Mai 2018

Im HEP-Projekt „Themencafé“ treffen sich Mitarbeiter mit unterschiedlichen Erfahrungen, Ausbildungsgraden und Altersklassen 

Was macht den Pflegeberuf attraktiv? Wie lassen sich die aktuellen Herausforderungen bewältigen? Und wie kann man das Image der Pflege fördern? Während eine politische Aufwertung des Berufs gerade erst in den Startlöchern steht, geht man am Universitätsklinikum Heidelberg einen proaktiven Weg. Bereits seit Ende 2016 gibt es – initiiert von der Pflegedirektion – das Strategieprojekt „Heidelberger Expertise in der Pflege“ (HEP). Nach dem Motto „von der Pflege für die Pflege“ soll HEP dazu beitragen, die Professionalisierung des Berufes am Klinikum voranzutreiben.

Eines der im Rahmen von HEP gestarteten Projekte sind die „Themencafés“. Anja König, Leiterin der Stabstelle für Qualität und Entwicklung in der Pflege und Projektleitung für das HEP-Projekt, erklärt: „Wertschätzung, Mitgestaltung und der Wunsch nach Informationen stehen bei unseren Pflegenden ganz oben auf der Agenda. Das haben uns die Mitarbeiterumfragen der letzten Jahre deutlich gezeigt. Insofern stellen die Themencafés eine tolle Möglichkeit der Mitarbeiterbeteiligung dar.“ Mehr lesen…